Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Elke Barkey

    

 

 

 

aktuelles

 

 

Gemeinschaftsausstellung 

Licht und Schatten zu 100 Jahre

LWL-Bernhard-Salzmann-Klinik Gütersloh noch bis 16.6.2019

werktags im Haus 7 für alle zugänglich

Öffnungszeiten:
Mi., Sa., So. 15 - 18 Uhr

 

Experimentelles Malen

Workshop ab 10. Oktober immer donnerstags 15-18 Uhr im Bürgerhaus Greffen

 

 

 

 

 

 

 

 

Barkey-CreativeArts.de

Barkey-CreativeArts.de


 

 Elke Barkey

 


 

Der Handstand - Arbeiten mit der Kettensäge

 

 

 

 



Das Escheholz hat einen dunklen Kern. So ergibt sich eine wunderbare Maserung, die die Figur sehr lebendig macht. Auf den Fotos ist er nun grob herausgearbeitet. Alles mit der Kettensäge.

 Ihr wollt den Handstand fertig sehen? - Der Handstand ist aktuell in der Galerie der Gruppe 13 im Haus Samson im Original zu sehen. Besucht ihn doch mal!

 

 

 

ANNA - Eine Holzfigur entsteht

 

 


ANNA wird in groben Zügen aus dem Stamm gehauen.ANNA wird in groben Zügen aus dem Stamm gehauen.

 Die Rückenansicht - Der Platz für die Hand ist begrenzt. In der Tiefe lässt der Stamm nur wenig Spielraum.Die Rückenansicht - Der Platz für die Hand ist begrenzt. In der Tiefe lässt der Stamm nur wenig Spielraum.Die Rückenpartie entwickelt sichDie Rückenpartie entwickelt sich 

























Die Proportionen sind nun gut ausgearbeitetDie Proportionen sind nun gut ausgearbeitet

 ANNA mit dem blauen KleidANNA mit dem blauen Kleid

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TRANSITION - Der Pappelstamm


Der Pappelstamm im Ganzen - entrindetDer Pappelstamm im Ganzen - entrindetDer Stamm ist mit der Kettensäge ausgehöhlt.Der Stamm ist mit der Kettensäge ausgehöhlt.
"Fenster" werden ausgeschnitten"Fenster" werden ausgeschnitten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Stamm für TRANSITION ist ein Pappelstamm aus Peckeloh und stammt von einer Brache mit wunderschönen wildem Bewuchs. Die Pappel war im unteren Teil angefault und seitlich gerissen. Den ursprünglichen Plan, den Stamm im Ganzen zu lassen, musste ich also verwerfen. Das Aushöhlen mit der Kettensäge gestaltelte sich schwierig und so habe ich den Stamm schweren Herzens geteilt um ihn hinterher wieder zusammen zu setzen. Nach der Bearbeitung und dem Aufstellen der beiden Teile habe ich es doch anders entschieden. Die beiden Teile stehen einzeln und die Beziehung zueinander ergibt eine Spannung, die mir sehr gut gefallen hat. Manchmal entwickelt es sich anderes als geplant und es ist gut so. Das Objekt wurde anlässlich der Jahresausstellung der Gruppe 13 zum Thema Licht und Schatten erstellt. Die "Fenster" verdeutlichen eine Wechselwirkung zwischen INNEN und AUßEN. Im übertragenen Sinne ist der Mensch ebenfalls in seinem Innersten beeinflusst durch das von außen auf ihn Wirkende. 















 

 

 

 

 

 

Elke Barkey, Am Schützenbusch 34, 33428 Harsewinkel (Greffen) elke.barkey@gmx.de 02588 / 80 45

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?